STOSSWELLENTHERAPIE.jpg

Stosswellen­therapie

 

Stosswellen sind energie­reiche, besonders kurze Schall­impulse, die auf Schmerz­zonen im mensch­lichen Körper über­tragen werden und ihre thera­peu­tische Wirkung ent­falten. Die radikale Stoss­wellen­therapie ist eine effek­tive und risiko­arme Methode zur Behand­lung von akuten und chro­nischen Schmerzen im Bewe­gungs­apparat. Da es sich um keine chirur­gische Therapie handelt, können die Patien­ten häufig auf Schmerz­mittel oder Injek­tionen für ihre Verle­tzung ver­zichten.

Als sehr erfolg­reich hat sich die Stoss­wellen­therapie bei folgen­den Beschwer­den und Symp­tomen erwie­sen:

  • Belastungs­schmerz an der Knie­scheibe (Patellaspitzen-Syndrom)

  • Chro­nische Schulter- oder Rücken­beschwerden bzw. Verspan­nungen

  • Fersensporn-Schmerzen (Fasciitis Plantaris)

  • Kalkschulter (Tendinosis Calcarea)

  • Tennis- und Golferell­bogen (Epicondylitis)

  • Achilles­sehnen­beschwerden (Achillodynie)

  • Schien­bein­kanten­beschwerden (Tibiakanten Syndrom)

  • Jumpers Knee

  • Sehnen­beschwerden im Hüft­bereich (Trochanter Tendinopathie)

  • Muskel- Faszienschmerzen (Myofasziale Schmerzen)